Schöne Zeiten

Frauen Kunst Werke

Frauen Kunst Werke

Frauen Kunst Werke

 

 

Die Zeit der »Belle Epoque«, das schöne Zeitalter, ist auch bekannt unter den Namen Historismus oder Gründerzeit. Die österreichische Kaiserin Elisabeth »Sisi« gilt als deren wichtigste Kultfigur und modisches Vorbild. In dieser Epoche erlebte die Stickkunst ihre Hochblüte: Spitzen auf Tüll, in Häkelarbeit (Gipürespitze) in Klöppelarbeit und mit Perlen – es gab kaum Kleidungsstücke, angefangen von der Unterwäsche bis zu Überbekleidung und Accessoires, die nicht in irgendeiner Weise verziert wurden. HISTORISMUS nennt man diese Epoche, weil damals diverse historische Stilrichtungen, von der Romanik zur Gotik, von der Renaissancezum Barock in verschiedenen künstlerischen Anwendungen, auch in der Architektur und Möbelgestaltung, kopiert wurden. So entstanden Begriffsschöpfungen wie: Neoromanik, Neogotik und Neobarock (auch bekannt als Pfeifferlbarock bei Möbeln und anderen Einrichtungen). Der Begriff Gründerzeit sagt aus, dass sich in dieser Zeit eine rege Bautätigkeit entwickelte. So wurden zum Beispiel in Wien – nach dem Schleifen des Glacis – die Ringstraßenbauten in ihrer pompösen Architektur errichtet. Der Geldadel wetteiferte dabei in der Errichtung wunderbar herrschaftlicher Bauten.


Belle Epoque
The beautiful age of Belle Epoque is also known as HISTORISM and GRÜNDERZEIT (The period in the last part of the 19th century). The Austrian Empress »Sisi« represents it as a shining example. This epoque was famous for all sorts of embroidring; on net-lace, crochet work, bobbin work with and without pearls. There was hardly any garment not having been decorated in that way.
The epoque HISTORISM got its name because it was a typical for that time to copy styles like Romanic, Gothic, Renaissance as well as Baroque in any art trend, even in furniture and architecture.
GRÜNDERZEIT, this phase in the 19th century, was famous for its buildings and tivity. In Vienna, for example, the world famous »Ringstrasse« with the buildings like the Town Hall, Parlament or the Opera House stand for that activity.
Parvenues competed with one another with the erection of high class buildings.